Bestattungsarten


Welche Bestattungsarten möglich sind...

 

Bevor Sie sich entscheiden…
empfehlen wir Ihnen, sich ausführlich und in Ruhe beraten zu lassen. Bei der Wahl der Bestattungsart spielen nicht nur die persönliche Überzeugung sondern auch die Religion und die Lebenseinstellung eine entscheidende Rolle. Bedenken Sie beispielsweise, dass eine völlige Anonymität der Bestattung bei den Hinterbliebenen (Ehepartner, Kinder, Lebenspartner) zu Problemen führen kann, wenn kein Platz für ihre Trauer vorhanden ist und eine Gedenkstelle fehlt.
Diesen und andere Gesichtspunkte erörtern wir gerne mit Ihnen in einer persönlichen und unverbindlichen Beratung.

Erdbestattung - die Beerdigung


Bei dieser geläufigen Bestattungsart, der Bestattung des Verstorbenen im Sarg, können Sie den Friedhof frei wählen. Oft wird der Verstorbene in der Nähe seines Wohnsitzes beigesetzt. Man unterscheidet zwischen Reihengrab, Wahlgrab und anonymer Erdbestattung. Den Zeitraum der Nutzung (Ruhedauer) erwerben Sie durch eine Gebühr. Diesen Zeitraum können Sie nur beim Wahlgrab durch eine weitere, spätere Bestattung verlängern. Die Beisetzung kann in aller Stille direkt am Grab oder mit vorheriger Trauerfeier in einer unserer Trauerhallen oder in der Friedhofskapelle erfolgen.
[Wahlgrab]
Ein Wahlgrab ist individuell und wird zu Lebzeiten vom Betroffenen oder später von den Angehörigen ausgewählt. Es gibt einzelne und doppelte Erdwahlstellen. Falls bereits eine Grabstelle vorhanden ist, prüfen wir für Sie die Verwendbarkeit und holen gegebenenfalls die Zustimmung des Nutzungsberechtigten ein.
[Reihengrab]
Ein Reihengrab ist ein Einzelgrab und wird von der Friedhofsverwaltung zugeteilt. Nach Ablauf der Ruhefrist wird die Grabstelle eingeebnet.

[Gemeinschaftsgrab]
Es gibt ebenfalls die Möglichkeit, die Verstorbenen in einem Gemeinschaftsgrab beizusetzen, das die namentliche Kennzeichnung der Grabstätten zulässt. Hierbei gibt es  verschiedene MöglichkeitenGerne beraten wir Sie hierzu.


Feuerbestattung


Bei der Feuerbestattung wird der Verstorbene in einem Krematorium eingeäschert. Die verbleibende Asche wird in einer Urne aufbewahrt und in einer Beisetzungsstätte bestattet.

Die Beisetzung kann in aller Stille direkt am Grab oder mit einer Trauerfeier vor der Einäscherung am Sarg oder nach der Einäscherung an der Urne in der Friedhofskapelle, Kirche oder in unseren Trauerhallen erfolgen.

Für die Beisetzung der Urne bieten die Friedhöfe verschiedene Möglichkeiten.

Es stehen Wahl- und Reihengräber mit und ohne Pflege durch den Friedhof, Naturgrabfelder, Kolumbarien oder  anonyme Beisetzungsflächen zur Auswahl. 

 


Waldbestattung


Waldbestattungen sind in speziell ausgewiesenen Bestattungswäldern vom Friedwald oder Ruheforst möglich. Die biologisch abbaubare Urne wird am Fuße eines Baumes beigesetzt. Bereits zu Lebzeiten kann ein Baum ausgesucht werden. Der Baum wird damit gleichzeitig zum Grab als auch zum Grabmal und eine zukünftige Grabpflege entfällt.   Angeboten werden Gemeinschaftsbaumplätze, aber auch Einzel- und Familienbaumplätze. Jedes Baumgrab kann mit einer Namenstafel versehen werden.

In Schönebeck, vor den Toren Magdeburgs, gibt es einen 26 Hektar großen Fried-

Wald – ruhig und idyllisch an einem alten Arm der Elbe gelegen.


Seebestattung


Eine Seebestattung setzt eine Einäscherung voraus. Die „See-Urne“ wird außerhalb der 3-Meilen-Zone beigesetzt, in einem Meer Ihrer Wahl. Das Zeremoniell ist schlicht seemännisch und kann auf Wunsch auch im Beisein von Angehörigen durchgeführt werden. Ihnen wird eine Seekartenkopie mit exakter Positionsangabe der beigesetzten Urne und ein Auszug aus dem Logbuch überreicht. Wir regeln für Sie die nötigen Absprachen mit den Seebestattungsgenossenschaften.



Erinnerungsschmuck


Diamantbestattungen: Bei der Diamantbestattung wird ein Teil der Asche zu einem Erinnerungsdiamant gepresst. Dieser Vorgang dauert ca. 12 – 18 Wochen und wird nur von ausländischen Firmen z.B: ( Algordanza ) angeboten.

 

Fingerprint

Wie jeder Mensch, so ist es auch sein Fingerabdruck unverwechselbar. Der Fingerabdruck des Verstorbenen wird auf ein Edelmetall übertrage und kann dann in ein Schmuckstück eingefasst werden – zum Beispiel

in Ringe, Anhänger oder Ohrringe.

Bild: ALGORDANZA Erinnerungsdiamant / https://www.algordanza.com/de/



WEITERE BESTATTUNGSARTEN (nur im Ausland)

Luftbestattung: Hier wird  die Asche des Verstorbenen von einem Fesselballon aus verstreut wird (Schweiz oder in Tschechien) .

Weltraumbestattung: Hier wird ein Teil der Asche des Verstorbenen mit einer

Rakete ins All oder sogar auf den Mond gebracht.

Almwiesen- oder Naturbestattung: Hier wird die Asche der Natur z.B. auf einer Wiese, einem Bach oder einem Berg verstreut wird.

Diese Form ist nur in unseren Nachbarländern möglich.

Krematorium Schönebeck


Krematorium Schönebeck / Elbe GmbH & CO. KG

In der Feuerbestattungsanlage werden Verstorbene mit dem gebotenen Respekt behandelt. Die Hinterbliebenen können den letzten Weg eines Angehörigen individuell gestalten und auf Wunsch bis zum Schluss begleiten. Wir sorgen für liebevoll gestaltete Räumlichkeiten.


Qualität & Seriösität in jeder Beziehung

 

Modernste Steueranlagen und Sicherheits- komponenten garantieren einen reibungslosen Anlagenbetrieb rund um die Uhr. Die elektronische Sicherheitskette gewährleistet beispielsweise, dass sich die Anlage bei drohender Überschreitung von streng definierten Grenzwerten automatisch abschaltet.
Unabhänige Prüfinstitute - zum Beispiel der TÜV - dokumentieren die Einhaltung der Emissionswerte durch aufwendige Messverfahren. Durch den Neubau einer modernen Krematoriumsanlage, die alle Grenzwerte nach dem Emissionsschutzgesetz unterschreitet, wird das Krematorium Schönebeck zu den umweltfreundlichsten Feuerbestattungsanlagen in Sachsen-Anhalt zählen.